200925 Tierpark Hirschfeld 3A

Tierpark Hirschfeld erhält Förderung von 470.000 Euro

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sitzung am Mittwoch ein Sonderprogramm zur Förderung von Maßnahmen zur Klimaanpassung beschlossen. Gefördert werden zahlreiche Parks und Grünanlagen, darunter auch der Tierpark Hirschfeld.

Der Zwickauer Bundestagsabgeordnete und Haushaltspolitiker Carsten Körber freut sich, dass der Tierpark Hirschfeld mit 470.705 Euro bedacht werden konnte: „Der Tierpark Hirschfeld erfreut sich großer Beliebtheit in der Region. Während die Tiergehege nach und nach modernisiert wurden, gibt es an anderen Stellen noch viel zu tun. Erst vor wenigen Wochen habe ich mich gemeinsam mit Bürgermeister Rainer Pampel dazu im Tierpark ausgetauscht und verschiedene Möglichkeiten erörtert. Ich freue mich, dass wir den wundervollen Tierpark nun im Rahmen der Klimaanpassung weiter aufwerten können.“

Die Gemeinde Hirschfeld muss lediglich zehn Prozent Eigenleistung und die Übernahme der Planungskosten sicherstellen.

Entsprechend der derzeitigen Veranschlagung im Bundeshaushalt stellt der Bund für das Programm bis 2023 insgesamt 200 Millionen Euro zur Verfügung.

Das neu aufgelegte Sonderprogramm zur Förderung von Maßnahmen zur Klimaanpassung und Modernisierung in urbanen Räumen versteht sich als Beitrag des Bundes zur klimaangepassten Stadtentwicklung durch eine gezielte Entwicklung und Modernisierung von Grünflächen zur Nutzung der in urbanen Räumen lebenden Menschen. Auch kleinere Grünanlagen können die Temperaturen im Vergleich zur bebauten Umgebung bereits um drei bis vier Grad senken und größere Regenmengen zwischenspeichern um beispielsweise auch die Kanalisation zu entlasten. Vom Klimawandel besonders bedroht sind Straßenbegleitgrün, Grünanlagen auf Plätzen und Freiräumen sowie Parks und Gärten. Hier treffen städtebauliche und ökologische Herausforderungen aufeinander, die einer neuen, integrierten Herangehensweise und Erprobung in Modellprojekten bedürfen.

Hintergrund:

Die Bundesregierung hat sich anspruchsvolle Klimaschutzziele gesetzt. Allein bis zum Jahr 2030 soll in Deutschland eine Reduktion der Treibhausgasemissionen von mindestens 55 Prozent und bis 2050 eine weitgehende Treibhausgasneutralität erreicht werden. Die Umsetzung der Klimaschutzziele bedarf konkreter Beiträge aus allen Bereichen. Die Bundesregierung hat sich im Rahmen der Deutschen Anpassungsstrategie (DAS) das Ziel gesetzt, Wirkungen des Klimawandels aufzuzeigen und zu vermindern. Urbanes Grün übernimmt vielfältige Funktionen für eine klimagerechte Stadtentwicklung und trägt zur Reduktion der Treibhausgasemissionen bei.