Aktuelles

Aufbruchspaket für Deutschland verabschiedet!

Twitter Steuerhilfe Neu Cducsu 2
    02.07.2020
    Twitter Steuerhilfe Neu Cducsu 2

    Aufbruchspaket für Deutschland verabschiedet!

    Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat am 1. Juli 2020 den Zweiten Nachtragshaushalt 2020 und das Haushaltsbegleitgesetz festgezurrt. Das Plenum des Deutschen Bundestages wird den Nachtragshaushalt in seiner Sitzung am 2. Juli 2020 endgültig beschließen.

    26.06.2020
    Carsten Koerber Foto Cdu Sebastian Brueckner

    Carsten Körber erneut zum Zwickauer Direktkandidaten für die nächste Bundestagswahl nominiert

    Am Freitag, 26. Juni 2020, haben die CDU-Mitglieder im Bundestagswahlkreis Zwickau Carsten Körber MdB im Rahmen einer Mitgliedervollversammlung in der Sachsenlandhalle Glauchau erneut als örtlichen Direktkandidaten der Union für die Bundestagswahl 2021 ins Rennen geschickt. Körber erhielt ohne Gegenkandidaten 89,9 Prozent der Stimmen.

    19.06.2020
    Maut Foto Toll Collect

    Carsten Körber in den Aufsichtsrat der Toll Collect GmbH bestellt

    Mit Wirkung zum 01. Juni 2020 wurde der Zwickauer Bundestagsabgeordnete und Haushaltspolitiker Carsten Körber zum Mitglied des Aufsichtsrats der Toll Collect GmbH bestellt. Am Freitag, 19. Juni 2020, nahm Körber in seiner neuen Funktion an der ersten Aufsichtsratssitzung in Berlin teil.

    17.06.2020
    Breg Sharepics 05 Nuetzlicher 1200X1200Px Srgb V01

    Die Corona-Warn-App für Deutschland ist da!

    Sie ist da – die Corona-Warn-App der Bundesregierung. Nun kommt es auf uns alle an: Je mehr von uns die Warn-App auf dem Smartphone installieren, desto besser ist ihre Wirkung. Das Ziel dabei: Corona-Infektionen an Kontaktpersonen melden, frühe Tests ermöglichen und Corona so weiter einzudämmen.

    10.06.2020
    200610 Foto 3 Tapetenbahn Chinesisches Kabinett

    40.000 Euro für das Chinesische Kabinett in Schloss Wildenfels

    Seit 2018 wird das Chinesische Kabinett in Schloss Wildenfels saniert. Zur fortgesetzten Sanierung der historischen Seidentapeten hat der Bund weitere 40.000 Euro bewilligt. Die Mittel stammen aus dem Denkmalpflegeprogramms „National wertvolle Kulturdenkmäler“. Bereits 2018/2019 stellte der Bund hier 103.000 Euro zur Verfügung. Im kommenden Jahr soll die Sanierung abgeschlossen sein.

    08.06.2020
    Img 4201

    Der Turm des Zwickauer Doms St. Marien wird saniert

    Staatssekretär Dr. Frank Pfeil, Sächsisches Staatsministerium für Regionalentwicklung, hat am Montag, 8. Juni 2020, in Zwickau einen Fördermittelbescheid in Höhe von 110.000 Euro an die Evangelisch-Lutherische Stadtkirchgemeinde Zwickau überreicht. Mit Unterstützung der Mittel aus dem Sonderprogramm Denkmalpflege des Freistaates Sachsen soll der Dom St. Marien bei Gesamtkosten in Höhe von 200.000 Euro saniert werden.

    04.06.2020
    2020 06 03 Koalitionsausschus 780X439Px Cdude 0 0

    Koalition beschließt Konjunkturpaket zur Überwindung der Corona-Krise

    Die Ergebnisse des Koalitionsausschusses vom 3. Juni 2020 sind ein echtes Kraftpaket für Deutschland. Mit diesem 130 Mrd. Euro Konjunkturpaket leisten wir einen großen Beitrag zur Abmilderung der Folgen der Corona-Krise. Als CDU sehen wir in jeder Krise auch Chancen. Diese Chancen wollen wir entschlossen ergreifen.

    03.06.2020
    Question Mark 1495858 1920

    Maßnahmen gegen die Corona-Krise im Überblick

    Die Verwaltungen des Bundes und der 16 Bundesländer sowie der Städte und Kommunen arbeiten mit Hochdruck daran, dass die Hilfe vor Ort auch ankommt. Im Folgenden werden die Maßnahmen zu den Hilfen, die Corona-Betroffene erwarten können, aufgelistet.

    06.05.2020
    Burg Schoenfels Jpg

    Burg Schönfels und Alte Friedhofskapelle Meerane profitieren von Bundesdenkmalschutzprogramm

    Das Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes geht in die 9. Runde. In seiner Sitzung am heutigen Mittwoch hat der Bundestags-Haushaltsausschuss die Projektliste beschlossen. In der Region Zwickau erhielten die Burg Schönfels in Lichtentanne und die Alte Friedhofskapelle in Meerane den Förderzuschlag über insgesamt 175.000 Euro.